Karlsruhe

Karlsruhe

Freitag, 3. April 2020

Gefährdendes Falschparken an der Stuttgarter Straße

Schon vor 4 Jahren habe ich das erste Mal über den unsäglichen Radweg entlang der Stuttgarter Straße berichtet. Der ist per se als gemeinsamer Geh- und Radweg mit Nutzung in beide Richtungen und als verpflichtend gekennzeichnet schon eine Zumutung und viel zu gefährlich. Viel zu schmal dafür und dann noch mangelhafter Fahrbahnbelag und miserable Beleuchtung machen ihn zudem richtig gefährlich. Als Sahnehäubchen obendrauf dann noch die Situation, dass parkende Autos oft teils auf dem Weg stehen bzw. mit Fahrzeugteilen in ihn hineinragen. Eine echte Katastrophe.
Ab der Fußgängerampel ist der komplette Parkstreifen eigentlich nur für PKWs gedacht.

Dienstag, 31. März 2020

Lokales

Das Corona-Virus hält uns alle im eisernen Griff und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Allerdings muss ich häufig daran denken, was sich alles verändert haben könnte, bis es vorbei ist. Dann sind vielleicht viele kleine Läden und Kneipen nicht mehr da. Dafür wird Amazon sich in der Zeit eine goldene Nase verdient haben und noch mächtiger sein und noch mehr uns diktieren wollen, wie wir leben sollen. Ich halte das für keine schöne Perspektive. Aber was kann man dagegen tun?
Das Basislager ist eine Institution in Karlsruhe. Ich kenne sogar noch die Anfänge am Kronenplatz. Es gibt einen Online-Shop und inzwischen kann der Versand im Stadtgebiet kostenlos mit den Fahrradkurieren erfolgen. Noch ein Grund mehr hier zu ordern als bei den 'Großen'.

Sonntag, 29. März 2020

Ein bisschen Bogotá in Karlsruhe

Als Reaktion auf den Post zum Radeln in Zeiten von Corona kamen auf Twitter ein paar Vorschläge, wie die erwähnten Maßnahmen in Bogotá in Karlsruhe zur Anwendung kommen könnten. Der erste Vorschlag war die Durlacher Allee, ich konterte mit dem Adenauerring. Das schöne Wetter gestern habe ich dann noch für eine ganz kleine Runde genutzt, um ein paar Stellen zu fotographieren, die ich zudem für prädestiniert halte.
Die Wolfartsweierer Straße am Freitag - so viel Platz! Und hier ganz frisch verlegter Sahneasphalt, wie er eigentlich generell für den Radverkehr sein sollte.

Freitag, 27. März 2020

Radeln in Zeiten von Corona

Eigentlich wäre heute der Termin für die monatliche Critical Mass (und auch der 5. Jahrestag!), eigentlich hätte letzten Sonntag die erste Karlsruher Kidical Mass (im Rahmen einer bundesweiten Aktion) stattfinden sollen und eigentlich wäre Ende April in Germersheim die Spezialradmesse (oder kurz Spezi) für mich auf dem Pflichtprogramm gestanden. Eigentlich - denn Corona hat zurzeit das komplette Leben im Griff und stellt uns alle vor viele neue Herausforderungen.
Wie so viele Veranstaltungen, die zurzeit nicht stattfinden können, hat es auch die Kidical Mass getroffen.

Samstag, 14. März 2020

Wer gibt am Ende nach...?


Bei der Bürgerversammlung zur Neugestaltung des Bernhardusplatzes war ja schon in Aussicht gestellt worden, dass der entstandene Trampelpfad über die Durlacher Allee (Höhe Bernhardstraße), als Abstimmung mit den Füßen vom Stadtplanungsamt gesehen und erkannt wurde und womöglich als offizielle bequeme und sichere Querung für Fußgänger und Radler umgesetzt werden soll.
So sah es hier ziemlich lange aus. Die plattgetrampelte Wiese zeigte, dass die Menschen sich hier eine Möglichkeit wünschen auf die andere Seite der Durlacher Allee zu gelangen.

Samstag, 7. März 2020

Freitag, 6. März 2020

Weiterentwicklung in Karlsruhe

Gestern Abend fand im Saal Baden der IHK am Friedrichsplatz eine Veranstaltung der Stadt Karlsruhe statt zur Bürgerbeteiligung für das aktuell laufende BYPAD-Verfahren. BYPAD steht für Bicycle Policy Audit. In Karlsruhe wurde die Anwendung dieses Verfahrens unter Beteiligung eines externen Auditors vor über 15 Jahren gestartet. Es war die Reaktion auf das damals miserable Abschneiden bei einer Beurteilung der Fahrradfreundlichkeit durch den ADAC (kein Tipfehler: wirklich ADAC und nicht ADFC). Damals wurde das 20 Punkte Programm aufgelegt, das doch schnell Erfolge gezeigt hat und den Anteil des Radverkehrs schnell deutlich erhöhte.
Hier könnt ihr euch anmelden, um die Vorschläge zu bewerten, zu kommentieren oder selbst welche einzureichen. Aber die Zeit läuft: nur bis 15.3., da dann das Audit bereits weiter gehen soll.