Karlsruhe

Karlsruhe

Samstag, 19. Mai 2018

Sich nicht an den rechten Rand drücken lassen

Täglich sehe ich es auf Karlsruher Straßen, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin und jedes Mal erfüllt es mich mit Grausen: Radler, die sich an den rechten Rand drängen lassen - oder darüber hinaus.

Viele Radler übertreiben es deutlich mit dem Rechtsfahrgebot und bewegen sich auf der Fahrbahn extrem weit rechts. Gefühlt fahren sie schon im Rinnstein - für Autofahrer offensichtlich eine unwiderstehliche Verlockung zum Überholen auch in Fahrradstraßen und 30er Zonen. Damit bringen sich die Radler selbst in Gefahr und riskieren neben dramatischen Verletzungen auch noch, dass sie selbst eine Teilschuld zugesprochen bekommen, kommt es zu einem Sturz.

Sonntag, 6. Mai 2018

Noch ein Rückblick - dieses Mal auf die Spezi

Die Spezi: das ist die Spezialradmesse in Germersheim, die am letzten Wochenende im April wieder stattgefunden hat. Dieses Mal musste ich da unbedingt wieder hin. Schließlich hatte ich letztes Jahr den Termin versäumt und es hat sich wirklich gelohnt. In der Einladung zur Lastenrad-Roadshow habe ich ja schon ein paar Bilder gezeigt. Hier jetzt im Wesentlichen weitere Fotos, damit ihr euch ein ungefähres Bild machen könnt und dazu einige persönliche Eindrücke von mir.
Typisch für die Spezi: fast noch spannender und teils skurriler sind die Gefährte, mit denen die Besucher da sind. Der Anhänger ist tatsächlich quasi ein Campingwagen.
Und dann bilden sich sofort diskussionsfreudige Runde, in denen gefachsimpelt wird.

Freitag, 4. Mai 2018

Einladung zur Lastenradshow

Vielfältige Lastenradangebote in Stadt, Land und Bund
Das wird bei der Roadshow wohl nicht zu sehen sein, aber als Beispiel, was inzwischen möglich ist, doch ganz interessant! So konnte man sich am Wochenende auf der Spezi herumfahren lassen.
Wer es verpasst hat, am letzten Wochenende nach Germersheim auf die Spezi zu fahren, kann wenigstens ein klein wenig am Dienstag, 8. Mai auf dem Kirchplatz St. Stephan nachholen. Denn dann gastiert dort von 14 bis 19 Uhr bereits zum dritten Mal die Cargobike-Roadshow. Zwölf verschiedene Cargobikes könnt ihr dort Probe fahren, viele davon sind Pedelecs. Das Gute an dem Angebot ist, dass es dort eine herstellerunabhängige Beratung gibt. Dazu an dieser Stelle schon ein paar Fotos von der genannten Spezialradmesse in Germersheim vom vergangenen Wochenende, um Appetit zu machen. Später wird es hier noch etwas mehr dazu geben.

Mittwoch, 2. Mai 2018

Rückblick auf die April-CM

Die Critical Mass Karlsruhe im Rahmen der Europäischen Kulturtage konnte am 27. April bei besten Wetterbedingungen stattfinden. Dies und die intensive Werbung mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Karlsruhe haben Wirkung gezeigt und so konnten wir in Karlsruhe eine Rekordteilnahme von 310 Radlerinnen und Radlern verbuchen.
Das ist die neue Bestmarke in Karlsruhe! Bild: C. Walter

Samstag, 21. April 2018

Neue Altglascontainer sind ein Problem!

Vor einigen Monaten wurden in Karlsruhe alle bestehdenden Altglascontainer entfernt und durch Neue ersetzt. Offensichtlich gab es einen Wechsel im Vertrag, was sicher keine schlechte Idee ist. Neu ausgeschrieben spart die Stadt hoffentlich Geld. Bei den neuen Containern ist mir auch gleich positiv aufgefallen, dass es weniger Lärm macht, wenn man sein Altglas hinein wirft.
An der Gerwig-Straße morgens um halb Acht. Keine Beanstandungen.

Donnerstag, 19. April 2018

BEWEGT EUCH!!!

Nur noch eine gute Woche, dann ist es wieder soweit und die Critical Mass rollt durch Karlsruhe - und dieses Mal unter besonderen Rahmenbedingungen und hoffentlich mit außergewöhnlicher Beteiligung. Am 27.4. um 18h ist mal wieder Treffpunkt am Kronenplatz und dann heißt es: Bewegt Euch!

Aufruf an alle Karlsruher Radler - am 27.4. um 18 h zum Kronenplatz zu kommen - gleichzeitig der Titel der zeitgleich beginnenden Ausstellung im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais.

Samstag, 7. April 2018

Missstände ganz einfach der Stadt melden

Vor einiger Zeit habe ich mich gefragt, wie gut die Stadt eigentlich mitbekommt, wenn die radelnde Bevölkerung mit einer Situation nicht zufrieden ist. Schlechte Infrastruktur, zugeparkte Radwege, rücksichtslose Autofahrer. Ein Mitarbeiter der Stadt hatte mir mal vor einigen Jahren erzählt, was bei Ihnen los ist, wenn irgendwo ein Autoparkplatz wegfällt. Dann steht das Telefon nicht mehr still und die Leute toben, als ob das Ende der Demokratie damit eingeläutet wäre. Das ist dann der Druck, der zu Aktionen führt. Von uns Radlern bekommen die scheinbar aber nicht viel mit.
Hier geht es zur KA-Feedback App. Allerdings muss man sich hier auch extra anmelden. Es erfolgt dann aber auch wirklich eine Bearbeitung und entsprechende Rückmeldungen.