Karlsruhe

Karlsruhe

Samstag, 25. März 2017

CM in Karlsruhe feiert 2. Geburtstag

Am kommenden Freitag, den 31.3. um 18h ist es wieder soweit und am Kronenplatz soll sich eine kritische Masse von Radlern bilden, um gemeinsam durch die Stadt zu radeln. Fast schon traditionell soll wieder die gleiche Tour gefahren werden, wie 2015 beim Neustart in Karlsruhe und dann vor einem Jahr.

Mittwoch, 22. März 2017

Energieeffizienz in der Oststadt

Ich hatte schon früher mal über das Projekt Quartier Zukunft für die Karlsruher Oststadt berichtet. Da ging es einmal um Beratung, wie man auf das eigene Auto verzichten kann, ein anderes Mal um eine Studie zur Umgestaltung des Gottesauer Platzes, um ihn dem Auto weg- und den Menschen zurück zu geben - damit natürlich Themen, die auf jeden Fall in diesen Blog passen.
In der Oststadt geht was!


Sonntag, 19. März 2017

Fahrradzähler Karlsruhe 2016 - Gastbeitrag

Gastbeitrag von Jonas - @RadwegeKA:

Fahrradzähler Endergebnis 2016

Zählstatistik bei Karlsruhe.de 

Der Fahrradzähler in der Erbprinzenstraße in Karlsruhe ist immer wieder präsent, um sich als Fahrradstadt zu profilieren. Online können mittlerweile auch alle Bürger*innen umfangreich präsentiert alle Daten einsehen. Eine schöne Sache!
  
Auch Bürgermeister Michael Obert freut sich über regelmäßig die hohen Zahlen. Einen leichten Rückgang der Zahlen 2015 erklärte man damals mit dem Wetter und einer neue Route über den Marktplatz, wodurch weniger Räder in der Erbprinzenstraße seien. Doch jetzt sind die Zahlen von 2016 da. Eine Pressemitteilung blieb dieses Jahr aus. Denn eine positive Pressemitteilung ist bei diesen Ergebnissen wirklich nicht mehr möglich.

Der ckgang von 2014 zu 2015 waren gut 7000 Räder. Im Jahr 2016 waren es mehr als 139 000 Räder weniger im Vergleich zu 2015. Ein Rückgang um 8%! Dasurch die Route über den Marktplatz, die schon letztes Jahr zur Erklärung hinhalten musste, den deutlichen Rückgang erneut erklären kann bezweifle ich.

Mittwoch, 8. März 2017

Fahrradinfrastruktur in Karlsruhe

Als ich vor einiger Zeit mit dem Fahrrad durch Karlsruhe fuhr, bin ich über den Gedanken gestolpert, dass ich eigentlich nur noch sehr selten auf wirklich neue echte Fahrradinfrastruktur für den Radverkehr stoße. Die allermeisten Maßnahmen sind nur Minimalanpassung mit Farbe und Schildern. Eine weitergreifende Strategie oder ein langfristiges Ziel scheint mir nicht erkennbar.
Von der Reinholf-Frank-Straße Richtung Osten gibt es diesen Fahrradweg, der viel zu schmal ist - darf ich denn als Radler nicht überholen? - und dann genau an der Stelle endet, wo es brenzlig wird, wenn ich bis zum Ende der Benutzungspflicht nachkomme. Soll ich hier womöglich noch anhalten, bevor ich weiterfahren darf, weil von hinten die Autos anrollen? Wenige Meter später ist die Straße als Fahrradstraße ausgewiesen - warum nicht schon hier? Die beiden Radler fahren hier nicht regelkonform, aber genau so, wie man hier fahren muss, damit es sicher ist.

Montag, 27. Februar 2017

Fahrradförderung auf die belgische Art

Vor einigen Jahren habe ich zum ersten Mal davon gehört und konnte es kaum glauben, dass man in Belgien vom Arbeitgeber Kilometer-Geld fürs Radlen ins Büro bekommt. Vor kurzem bin ich durch Zufall dann auf einen Bericht der European Cyclist's Federation ECF gestoßen, in dem die steuerliche Förderung der verschiedenen Verkehrsmittel für den Arbeitsweg in europäischen Ländern verglichen und in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit bewertet wird. (Insgesamt sehr lesenswert übrigens, daher hier noch separat der Link: https://ecf.com/sites/ecf.com/files/141117-Commuting-Who-Pays-The-Bill_2.pdf)
Bericht der ECF zu steuerlichen Regelungen für den Arbeitsweg (Quelle ECF)
Hier wird auch die belgische Regelung im Detail beschreibt, mit der die Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg gefördert wird und ich finde, das ist mal ein echtes Pfund.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Open Data in Karlsruhe

Vor kurzem hatte ich in einem Post über selbstgebaute Feinstaubmessgeräte vom OpenData Lab in Stuttgart berichtet und dabei erwähnt, dass es auch in Karlsruhe eine Open Data Gruppe gibt. Die treffen sich monatlich und ich habe nach einer ersten Kontaktaufnahme gleich die erste Gelegenheit genutzt und das Treffen im Februar besucht, um meiner Neugier nachzugehen, was sich da für Leute treffen und was die so treiben.

Open Data Day 2017 in Karlsruhe am 4. März

Mittwoch, 22. Februar 2017

CM am Freitag - weitere Infos!

Jetzt hatte ich zwar schon am Sonntag die Info zur Critical Mass Februar für kommenden Freitag rausgeschickt. Inzwischen sind aber doch noch ein paar Infos dazu gekommen, die nicht ganz unwesentlich sind und deshalb gibt es jetzt hier noch einen Nachschlag!
Hier noch einmal der Streckenverlauf - weitere Infos sind bei http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ruunhpisytclqqxu abrufbar