Karlsruhe

Karlsruhe

Mittwoch, 20. März 2019

Geburtstags-CM im März

Diesen Monat wird die Critical Mass 4 Jahre alt und die bisherige Bilanz liest sich nicht so schlecht. Bei insgesamt 48 durchgeführten Touren sind inzwischen über 5000 Teilnehmer gezählt worden. Allein im vergangenen Jahr waren es über 2000. Und so soll es auch im 5. Jahr weitergehen, dass wir jeden Monat durch Karlsruhe rollen und dabei hoffentlich auch immer weiter steigende Teilnehmerzahlen feststellen können.
Die Strecke für März 2019, ca. 9 km.

Sonntag, 17. März 2019

#sevendayschallenge

Neben dem Blog bewege ich mich digital ja auch noch ein bisschen auf Twitter. Dort scheint ein beliebtes Spiel zu sein eine sogenannte #sevendayschallenge zu starten. An einen Twitter-Benutzer wird die Aufgabe gestellt an 7 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Aufgabe zu erfüllen und darüber einen Tweet abzusetzen. Anschließend oder währenddessen wird die gleiche Aufgabe schon an den nächsten delegiert und man erhofft sich eine Kettenreaktion. Ich selbst habe da schon mal mitgemacht und 7 Schwarzweiß-Fotos veröffentlicht. Jetzt starte ich selbst eine #sevendayschallenge!
So sieht es auf der Internetseite von KA-Feedback aus.

Mittwoch, 13. März 2019

Cyclists for Future!

In den letzten Wochen haben die Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen von Fridays for Future regelmäßig für mehr Klimaschutz demonstrieren, viel Aufmerksamkeit bekommen und das völlig zu Recht, wie ich meine. Das Thema Radverkehr zur Reduzierung insbesondere des MIV geht im Grunde ja auch in die Richtung, dass nicht nur Feinstaub- und NOx-Belastung reduziert werden sollen, sondern eben auch Verbrennung von Kraftstoffen und damit CO2 Emissionen. Somit ist das ja dann auch nur ein bisschen Off-Topic, wenn ich das Thema hier aufgreife.
Fridays for Future am 15.3. 11h auf dem Marktplatz - hoffen wir, dass das Wetter noch etwas Picknick-kompatibler wird bis dahin.

Montag, 18. Februar 2019

Frühlingswetter für die Februar-CM

Eigentlich sollte der Februar einer der kältesten Monate des Jahres sein und wird auch zu den sibirischen Wochen gezählt, wenn ich das richtig verstanden habe. Letztes Jahr hat das auch zugetroffen und wir haben beim Radeln ganz schön gefroren. Dieses Jahr verspricht der 22. Februar aber tagsüber bis zu 12°C (von wegen es gibt keinen Klimawandel!) und strahlenden Sonnenschein. Das könnte durchaus helfen, um schon so früh im Jahr viele zu motivieren mitzuradeln und ein eindrucksvolle Critical Mass Karlsruhe zu bilden.
Ds ist die geplante Tour für den kommenden Freitag - einfach um 18h am Kronenplatz einfinden und durch die Stadt radeln.

Montag, 11. Februar 2019

Es ist zwar noch etwas hin bis zu den Kommunalwahlen, aber...

Im Mai stehen die Kommunalwahlen an und damit dürfen wir auch den Karlsruher Gemeinderat neu wählen. Wer hier noch an der Meinungsbildung ist, wen man denn wählen soll, insbesondere wenn man möchte, dass die Stadt modern, vorwärtsgewandt und lebenswert sein soll, bekommt jetzt schon ein paar erste Entscheidungshilfen geliefert.
So wird das nichts mit den Änderungen, die unsere Gesellschaft, die unsere Städte brauchen. Screenshot von C. Lindners Facebook-Seite

Samstag, 2. Februar 2019

Stillstand oder gar Rückschritt in Karlsruhe

Jetzt schien Karlsruhe beim Radverkehr doch auf einem derart guten Weg. Der für 2015 angepeilte Radanteil beim Modal Split von 25% wurde schon 3 Jahre früher erreicht. Der Anteil des Autoverkehrs war von 44 auf 34% gesunken, was mit dazu beigetragen haben dürfte, dass Karlsruhe die Grenzwerte für Stickoxide zwar nur knapp einhält, aber eben einhält. Aber die Frage ist, was ist seit 2012 passiert, in immerhin über 6 Jahren?
So sehen die Zahlen aus, die vom Land für 2017 ermittelt wurden. Ist womöglich der Radanteil wirklich zurück gegangen. Das wäre fatal und würde nach der Graphik bedeuten, dass der Autoanteil von 34 wieder auf 38% gestiegen wäre.

Sonntag, 27. Januar 2019

Nicht wirklich auf der Höhe der Zeit

Im Grunde ändert sich ja seit Jahren fast täglich etwas an unserer Infrastruktur in Karlsruhe. Durch die schrittweise Aufhebung der Baustelle am Durlacher Tor aber dort in etwas verdichteter Form. Aber nicht nur bei mit der Kombilösung in Verbindung stehenden Baumaßnahmen, sondern auch bei ganz 'normalen' Veränderungen - und nicht immer ist das Ergebnis wirklich berauschend, vor allem in Bezug auf die Eignung für den Radverkehr. Beim gemütlichen Beisammensein im Anschluss an die CM am Freitag Abend bin ich noch zu den folgenden Punkten angestupst worden.
Hier haben die Autos zwar regelmäßig Rot, aber warten müssen die nur einmal, bis die Bahn durch ist. Dann geht es weiter. Da wo es dann für uns über die Straße geht, muss in dem Fall fast immer zwei Mal gewartet werden. Ob das später weniger wird, wenn es durch den Tunnel geht? Falls ja, heißt es aber noch eine ganze Weile warten.