Karlsruhe

Karlsruhe

Montag, 16. Juli 2018

Gehwegparken in Karlsruhe


Als ich zum ersten Mal auf Aktion 'Gehwegparken' der Stadt Karlsruhe stieß, war es über einen Link, über den Bürger einen Antrag stellen können, damit sie zukünftig legal auf dem Gehweg ihr Auto abstellen können. Zugegebenermaßen war ich etwas entsetzt, schien es mir doch so, als ob zusätzlicher Parkraum geschaffen werden sollte zu Lasten der Fußgänger.
Hier fühlt sich jemand in seinen Bürgerrechten erheblich eingeschränkt, wie mir scheint. Um Platz zu machen, sollen die Fahrräder weichen. So sehr haben sich die Leute daran gewöhnt, dass die Allgemeinheit für ihren Parkplatz bezahlt.

Dienstag, 10. Juli 2018

Kurbelnd zur Kurbel - die CM im Juli!

Es tut mir leid, aber ich konnte dem Wortspiel nicht widerstehen! Aber jetzt zur Sache, denn tatsächlich wird die Juli-CM in Karlsruhe am Kurbelkino im Passagehof enden und das aus gutem Grund. Dort findet nämlich an dem Abend erstmalig in Karlsruhe das Internationale Festival des Fahrrad-Films (ICFF)  statt.
Das Plakat zur Veranstaltung tatsächlich mit dem Logo der CM Karlsruhe!!! Da gehört man ja plötzlich fast schon zum Establishment.

Sonntag, 1. Juli 2018

Nicht mal in Baustellen Tempo 30

Erst vor kurzem habe ich darüber berichtet, dass sich die Stadt Karlsruhe sogar darum bemühen möchte, dass in der Stadt ein Feldversuch mit generell Tempo 30 gestartet wird. Ich habe nicht erwartet, dass da jetzt sehr schnell schon etwas passieren würde. Ich frage mich aber, warum man es in Karlsruhe nicht einmal schafft, in Baustellen generell Tempo 30 anzuordnen.


Mittwoch, 20. Juni 2018

Die Critical Mass Karlsruhe im Juni

Selten stand die Tour schon so früh fest. Schon am 11.6. war die geplante Tour für die Juni-CM in Karlsruhe schon auf GPSies.com online und damit mehr als 2 Wochen vor dem Termin, den ihr natürlich alle schon kennt, der aber dennoch nicht unerwähnt bleibt, damit auch Neulinge zu uns finden können. Also wie jeden Monat ist es auch im Juni, der letzte Freitag und damit der 29. Juni, an dem wir uns um 18h am Kronenplatz einfinden.
Die Strecke für den Juni! Einmal ganz raus in den Osten, die Runde durch die Durlacher Altstadt und wieder zurück.

Sonntag, 17. Juni 2018

Eindrücke vom Mobilitätsfestival

Ich möchte ein paar kurze Eindrücke vom Karlsruher Mobilitäts-Festival an diesem Wochenende weitergeben. Im Wesentlichen dazu Bilder mit etwas längeren Kommentaren. Vielleicht kommt das hier ja für die Eine oder den Anderen noch rechtzeitig, um schnell einen Abstecher auf den Marktplatz zu machen.

Ein Nachbau zwar und nicht original, aber dennoch sehr, sehr schön. Tolle Handwerksarbeit und vom Besitzer tatsächlich im Alltagseinsatz!

Dienstag, 12. Juni 2018

Karlsruher Mobilitätsfestival

Da sollte man doch eigentlich hingehen, wenn man so etwas schon in der Stadt hat. Allerdings habe ich den leichten Verdacht, dass es im Wesentlichen darum geht, Werbung für die Kombilösung zu machen und einen Grund für einen verlängerten Ladenschluss am Samstag zu finden.

Donnerstag, 7. Juni 2018

Was soll das?

An vielen Stellen in Karlsruhe verschwinden nach und nach die sichtbaren Baustellen und es wird deutlicher, wie die jeweiligen Straßen und Plätze zukünftig aussehen sollen. Leider sind die Ergebnisse teils nicht so, wie man sich das wünschen würde und wie es sich für eine Fahrradstadt gehört.
'This is the End!' - der Fahrradstreifen endet, wie man auch auf die Straße geschrieben hat, damit nicht aus Versehen, die weiße Linie doch durchgezogen wird. Diese Haltestelle ist zumindest im Moment als Provisorium ausgewiesen. Eine andere weiter südlich sieht jedoch sehr endgültig aus.

Mittwoch, 30. Mai 2018

Vortrag zum Radfahren in der Stadt im Quartier Zukunft

Vor einigen Monaten wurde ich über Twitter von 'BikeBattlesBook' kontaktiert. Er wollte einen Vortrag zum Thema Fahrrad als Verkehrsmittel in der Stadt halten und suchte ein passendes Forum in Karlsruhe. Der Vorschlag sich doch mal beim Quartierzukunft zu melden, war offensichtlich genau richtig, denn inzwischen wird schon die Werbetrommel gerührt.
Nach Erhalt des Plakats weiß ich jetzt auch dass 'BikeBattlesBook' im wirklichen Leben James Longhurst heißt. Hier ein Link mit zusätzlichen Infos über ihn: http://bikebattles.net/

Dienstag, 29. Mai 2018

Radeln anderswo!

Mal wieder ein Blick über den Tellerrand, den mir eine Geschäftsreise ermöglicht hat. Dabei kann man durchaus auch mal Glück haben - zunächst mit dem Ziel: zuerst ging es nämlich an die Küste der Normandie und anschließend noch nach Nantes im Pays de la Loire. Dann spielte auch noch das Wetter mit. Während es in Karlsruhe nur regnete und herrschten dort Sonnenschein und 23°C.
Die stehen in der Normandie glücklicherweise nur vor den Museen, um an die Aktion Overlord - die Landung der alliierten Truppen zu erinnern.

Samstag, 26. Mai 2018

Senioren geben den Lappen ab

Im Spiegel ist dieser Artikel erschienen über ein Projekt in Biberach, wo ältere Menschen, wenn sie ihren Führerschein endgültig abgeben, dafür ein kostenloses Ticket für den ÖPNV bekommen. Das Angebot gibt es scheinbar auch in anderen Städten, wurde aber in Biberach recht zahlreich in Anspruch genommen.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/senioren-am-steuer-warum-ein-rentner-seinen-fuehrerschein-abgab-a-1209395.html

Freitag, 25. Mai 2018

CM Rückblick

Besser konnten die Bedingungen kaum sein und so kamen in Karlsruher zur Mai-CM trotz Ferien 224 Radler zusammen, um die 10 km durch die Stadt zu rollen.
Schon früh zeichnete es sich ab, dass es wieder eine GROSSE kritische Masse geben würde in Karlsruhe.

Dienstag, 22. Mai 2018

Mit dem Rad zur Arbeit - da kann man was erleben

Eigentlich ist es schon gar nichts Besonderes mehr mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, wobei ich ja zugegebenermaßen meistens die wesentliche Teilstrecke mit der Bahn fahre. So sind es nur 10 km am Tag, aber die genieße ich - und heute in besonderer Weise.

Zum einen bin ich heute morgen - etwas früher wach als üblich - die ganze Strecke zur Arbeit mit dem Rad gefahren - dann doch immerhin 21 km. Bei perfektem Wetter komme ich gut gelaunt dort an und habe unterwegs etwas Berichtenswertes erlebt. Auf einem Teilstück entlang der Bundesstraße ist eine Einmündung von einem Kieswerk. Das habe ich schon im Blick, als ich noch ein gutes Stück weg bin. Der LKW, der gerade auf die Bundesstraße einbiegen will, hält mir schon einmal den Radweg frei.

Dann höre ich wie sich von hinten ein weiteres Fahrzeug nähert und die Geschwindigkeit reduziert. Jetzt stellt sich die Frage: drängt er sich vorher noch durch, achtet er auf mich oder verlässt er sich auf seinen 'Toten Winkel'. Sehr schnell wird klar, dass er mich gesehen hat und mich auf jeden Fall passieren lässt. Frühzeitig drosselt er die Geschwindigkeit so stark, dass für mich eindeutig ist, dass ich locker die Einmündung passieren kann, bevor er überhaupt dort ankommt. Das gibt sofort und aus ganzem Herzen ein Daumen hoch und eine Winken dazu. Ich hoffe, das ist beim Fahrer genau so angekommen, wie es gemeint war!

Das soll nicht heißen, dass es kein Problem mit abbiegenden LKWs gibt. Ich habe die letzten Monate und Jahre von so vielen furchtbaren Unfällen gelesen und gehört, dass es einfach auch schön ist, Rücksichtnahme im Straßenverkehr zu erleben.

Auf dem Heimweg dann habe ich angesichts eines immer dunkler werdenden Himmels doch wieder die Bahn genommen, um bis zum Hauptbahnhof in Karlsruhe zu kommen. In der Bahn dann doch gleich noch Regenhose und Regenjacke angezogen, der Rucksack ist eh wasserdicht. Nur die Überzüge für die Schuhe hatte ich nicht dabei. Naja, was soll's am Bahnhof war es auch noch gar nicht so schlimm mit dem Regen.
Triefend vor Nässe werfe ich noch mal einen Blick auf die Straße,...

Das sollte aber nicht so bleiben. Immer stärker wird der Regen, zwischendurch überlege ich, ob ich mich unterstellen soll, aber warum eigentlich. Der Regen ist überhaupt nicht kalt und so lange es keinen Hagel gibt oder der Donner zu nahe kommt... Mehr als nass geht nicht.
...wo der Regen weiter auf den Asphalt prasselt. Kein Grund, nicht mit dem Rad zu fahren.
Erstaunlich viele andere Radler sind noch unterwegs - die Eine oder der Andere vielleicht auch nicht ganz freiwillig, sondern vom Regen überrascht. Immer stärker prasselt der Regen auf mich und meine Laune wird dabei mit jeder Pedalumdrehung immer besser. Auch wenn dann kurz vor der Ankunft der Regen so langsam durch den Reißverschluss der Jacke dringt und die Schuhe eh schon vollgesogen sind mit Wasser - ich muss die ganze Zeit ein Grinsen im Gesicht gehabt haben.

Klitschnass stelle ich mein Rad im Hof ab, gehe tropfend die Treppe nach oben und ziehe die meisten Klamotten schon vor der Tür aus, um drinnen nicht alles nass zu machen. Jetzt sitze ich hier am Küchentisch - noch immer gutgelaunt und fasse diese Erlebnis von heute kurz zusammen.

Wer sich nur ins Auto setzt für seine Wege, ob zur Arbeit, zum Einkaufen, zum Besuch von Freunden, oder was auch immer, verpasst so viel!

Critical Mass im Mai

Die Zeit rennt und vielleicht tun die ganzen Feiertag auch noch etwas dazu, dass man denkt, die letzte CM war doch gerade. Jetzt schon die Nächste? Aber tatsächlich ist es am Freitag schon wieder soweit und wir treffen uns wie üblich um 18h am Kronenplatz.
Schnappt eure Räder und kommt zur Critical Mass in Karlsruhe!

Samstag, 19. Mai 2018

Sich nicht an den rechten Rand drücken lassen

Täglich sehe ich es auf Karlsruher Straßen, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin und jedes Mal erfüllt es mich mit Grausen: Radler, die sich an den rechten Rand drängen lassen - oder darüber hinaus.

Viele Radler übertreiben es deutlich mit dem Rechtsfahrgebot und bewegen sich auf der Fahrbahn extrem weit rechts. Gefühlt fahren sie schon im Rinnstein - für Autofahrer offensichtlich eine unwiderstehliche Verlockung zum Überholen auch in Fahrradstraßen und 30er Zonen. Damit bringen sich die Radler selbst in Gefahr und riskieren neben dramatischen Verletzungen auch noch, dass sie selbst eine Teilschuld zugesprochen bekommen, kommt es zu einem Sturz.

Sonntag, 6. Mai 2018

Noch ein Rückblick - dieses Mal auf die Spezi

Die Spezi: das ist die Spezialradmesse in Germersheim, die am letzten Wochenende im April wieder stattgefunden hat. Dieses Mal musste ich da unbedingt wieder hin. Schließlich hatte ich letztes Jahr den Termin versäumt und es hat sich wirklich gelohnt. In der Einladung zur Lastenrad-Roadshow habe ich ja schon ein paar Bilder gezeigt. Hier jetzt im Wesentlichen weitere Fotos, damit ihr euch ein ungefähres Bild machen könnt und dazu einige persönliche Eindrücke von mir.
Typisch für die Spezi: fast noch spannender und teils skurriler sind die Gefährte, mit denen die Besucher da sind. Der Anhänger ist tatsächlich quasi ein Campingwagen.
Und dann bilden sich sofort diskussionsfreudige Runde, in denen gefachsimpelt wird.

Freitag, 4. Mai 2018

Einladung zur Lastenradshow

Vielfältige Lastenradangebote in Stadt, Land und Bund
Das wird bei der Roadshow wohl nicht zu sehen sein, aber als Beispiel, was inzwischen möglich ist, doch ganz interessant! So konnte man sich am Wochenende auf der Spezi herumfahren lassen.
Wer es verpasst hat, am letzten Wochenende nach Germersheim auf die Spezi zu fahren, kann wenigstens ein klein wenig am Dienstag, 8. Mai auf dem Kirchplatz St. Stephan nachholen. Denn dann gastiert dort von 14 bis 19 Uhr bereits zum dritten Mal die Cargobike-Roadshow. Zwölf verschiedene Cargobikes könnt ihr dort Probe fahren, viele davon sind Pedelecs. Das Gute an dem Angebot ist, dass es dort eine herstellerunabhängige Beratung gibt. Dazu an dieser Stelle schon ein paar Fotos von der genannten Spezialradmesse in Germersheim vom vergangenen Wochenende, um Appetit zu machen. Später wird es hier noch etwas mehr dazu geben.

Mittwoch, 2. Mai 2018

Rückblick auf die April-CM

Die Critical Mass Karlsruhe im Rahmen der Europäischen Kulturtage konnte am 27. April bei besten Wetterbedingungen stattfinden. Dies und die intensive Werbung mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Karlsruhe haben Wirkung gezeigt und so konnten wir in Karlsruhe eine Rekordteilnahme von 310 Radlerinnen und Radlern verbuchen.
Das ist die neue Bestmarke in Karlsruhe! Bild: C. Walter

Samstag, 21. April 2018

Neue Altglascontainer sind ein Problem!

Vor einigen Monaten wurden in Karlsruhe alle bestehdenden Altglascontainer entfernt und durch Neue ersetzt. Offensichtlich gab es einen Wechsel im Vertrag, was sicher keine schlechte Idee ist. Neu ausgeschrieben spart die Stadt hoffentlich Geld. Bei den neuen Containern ist mir auch gleich positiv aufgefallen, dass es weniger Lärm macht, wenn man sein Altglas hinein wirft.
An der Gerwig-Straße morgens um halb Acht. Keine Beanstandungen.

Donnerstag, 19. April 2018

BEWEGT EUCH!!!

Nur noch eine gute Woche, dann ist es wieder soweit und die Critical Mass rollt durch Karlsruhe - und dieses Mal unter besonderen Rahmenbedingungen und hoffentlich mit außergewöhnlicher Beteiligung. Am 27.4. um 18h ist mal wieder Treffpunkt am Kronenplatz und dann heißt es: Bewegt Euch!

Aufruf an alle Karlsruher Radler - am 27.4. um 18 h zum Kronenplatz zu kommen - gleichzeitig der Titel der zeitgleich beginnenden Ausstellung im Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais.

Samstag, 7. April 2018

Missstände ganz einfach der Stadt melden

Vor einiger Zeit habe ich mich gefragt, wie gut die Stadt eigentlich mitbekommt, wenn die radelnde Bevölkerung mit einer Situation nicht zufrieden ist. Schlechte Infrastruktur, zugeparkte Radwege, rücksichtslose Autofahrer. Ein Mitarbeiter der Stadt hatte mir mal vor einigen Jahren erzählt, was bei Ihnen los ist, wenn irgendwo ein Autoparkplatz wegfällt. Dann steht das Telefon nicht mehr still und die Leute toben, als ob das Ende der Demokratie damit eingeläutet wäre. Das ist dann der Druck, der zu Aktionen führt. Von uns Radlern bekommen die scheinbar aber nicht viel mit.
Hier geht es zur KA-Feedback App. Allerdings muss man sich hier auch extra anmelden. Es erfolgt dann aber auch wirklich eine Bearbeitung und entsprechende Rückmeldungen.

Freitag, 30. März 2018

CM am Karfreitag

Critical Mass an langen Feiertagswochenenden ist so ein ganz spezielles Thema. Die Stadt wirkt dann immer recht ausgestorben. Es ist unglaublich, wie viele Parkplätze plötzlich frei sind und ich selbst war ja an diesem Weihnachtsfeiertag vor knapp 2 1/2 Jahren um 18h am Kronenplatz gestanden und immerhin kam noch ein weiterer Radler dazu, so dass dann immerhin zwei unterm Weihnachtsbaum standen, aber natürlich keine Critical Mass bilden konnten.
Schon früh füllte sich der Kronenplatz mit Teilnehmern und es wurde klar, dass die Veranstaltung größer werden würde, als wir zu hoffen gewagt hatten. (Foto: N. Colaianni)

Donnerstag, 29. März 2018

Den Karfreitag zum Carfreitag machen!

Das geht in Karlsruhe mit der Critical Mass und dazu gleich die Info: das Wortspiel in der Überschrift stammt nicht von mir, sondern ist 'geklaut'! Aber zu gut, um es nicht zu verwenden.
Die Jubiläumstour wie jedes Jahr im März - auch zu schaffen, wenn das Fahrrad noch nicht überholt und die Kondition noch nicht so toll ist.


Dienstag, 27. März 2018

Weiße Flecken auf der Stadtkarte

Manchmal wird mir schmerzhaft bewusst, wie lückenhaft mein eigener Blick auf die Infrastruktur in Karlsruhe und Umgebung ist. Natürlich ist es logisch, dass ich meine üblichen Wege habe, die ich mit dem Fahrrad bewältige und ich nicht automatisch in jede Ecke in Karlsruhe komme. Die Freizeit reicht dann nicht, um den Rest der Stadt zu erkunden und herauszufinden, wie es da mit dem Radlen so funktioniert oder eben auch nicht. Bisher wollte mich auch noch niemand dafür bezahlen... Mein Wissen und somit also auch meine Berichterstattung über die Stadt bleiben somit lückenhaft.
So groß ist Karlsruhe ja nun eigentlich nicht, trotzdem gibt es genug Ecken, die ich zumindest als Radler gar nicht oder nicht gut kenne. Die Karte ist übrigens aus dem neuen Webstadtplan, der gerade erst letzte Woche online gegangen ist. Hier der Link zur Karte: https://geoportal.karlsruhe.de/stadtplan und dann noch zu ein paar Hintergrundinfos ebenfalls ein Link:  https://presse.karlsruhe.de/db/meldungen/verwaltung/neuer_web_stadtplan_online.html 

Montag, 19. März 2018

Brauchen wir Dieselfahrverbote?

Die Stadt Karlsruhe hat vor wenigen Tagen eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der Bürgermeister Klaus Stapf bekannt gibt, dass vorerst in Karlsruhe keine Fahrverbote geplant sind, weil die Grenzwerte für NOx nicht überschritten werden. In einem Tweet wurde das so kommentiert, dass die Karlsruher wohl Pech haben, weil sie weiter Diesel-Abgase einatmen müssen.
So sieht der Modalsplit für das Jahr 2012 aus - 10 Jahre zuvor lag der MIV-Anteil noch deutlich höher. Es wäre interessant zu wissen, wo die Stadt heute steht. Quelle: Omniphon, Mobilitätsverhalten 2012 Karlsruhe

Mittwoch, 14. März 2018

LKW-Unfälle

In den letzten Wochen ist es gehäuft zu einigen furchtbaren Unfällen auf deutschen Autobahnen gekommen, bei denen LKWs beteiligt waren. In einem Fall war es für mich quasi vor der Haustür, wo ein Lastzug auf der A5 bei Walldorf scheinbar fast ungebremst auf ein Stauende auffuhr und einen PKW samt seinen Insassen unter einen anderen LKW schob und dabei zerquetschte. 4 Menschen starben auf ganz furchtbare Art und Weise. Danach kam es zu weiteren Unfällen mit Toten auf anderen Autobahnen.
Ein verheerender Anblick von einem furchtbaren Unfall. Bei einem überrollten Radler sieht es 'leider' nicht so spektakulär aus. Quelle: FAZ

Samstag, 10. März 2018

Radweg geht anders...

Nach und nach verschwinden manche Baustellen in Karlsruhe und zeigen uns, auf welchem Niveau in der süddeutschen Fahrradhauptstadt der moderne Radweg interpretiert wird. So am Durlacher Tor, wo nach und nach der Bereich wieder für den MIV aufgemacht wird und man schon jetzt den Eindruck hat, dass wieder deutlich mehr Autos hier fahren.
So sieht es jetzt aus. Absolut normal, dass Fußgänger hier keinen Unterschied machen, ob Geh- oder Radweg. Schnell fahren kann man hier kaum und Kapazität für viele Radler hat diese Lösung auch nicht. Dafür gibt es wieder jede Menge Parkplätze für Autos.

Samstag, 3. März 2018

Wie gehe ich mit einer Entscheidung des BGH um?

Die Entscheidung des BGH in der vergangenen Woche hat ordentlich Wellen geschlagen. Viele hätten sich eine Bestätigung der Verurteilung wegen Mordes von zwei Rasern gewünscht, die bei einem Autorennen in Berlin einen Mann getötet haben.
Eine komplett falsche Fragestellung, weil suggeriert wird, dass eine Zustimmung oder Ablehnung des Urteils des BGH auch gleich das Urteil des Landgerichts mit einschließt.

Sonntag, 25. Februar 2018

Frieren auf Rädern!

Als Rückblick auf die Karlsruher CM am vergangenen Freitag will ich zunächst auf die beiden Berichte verweisen, die Cornelius für den Karlsruher CM-Blog und Anke auf ihrem Radel-Blog geschrieben haben. Erstens waren die beiden viel schneller als ich und außerdem haben beide sehr lesenswerte Berichte geschrieben. Im Folgenden die Links, die ihr euch unbedingt anschauen und lesen solltet.

http://cmkarlsruhe.blogspot.de/

https://www.fahrrad24.de/radelblog/kalt-kaelter-cm/

Wenn ich jetzt schon so spät bin, will ich vielleicht ein paar spezielle Aspekte aufgreifen, die anders waren dieses Mal - von der Kälte abgesehen!
Diese Rikscha ist auch regelmäßig mit dabei. Am Freitag wäre es mir auf der Bank sicher noch viel kälter geworden als so auf dem Rad. Den besten Platz gab es dieses Mal in einem Lastenrad mit Lammfell für den jüngsten Teilnehmer der Februar-CM.

Dienstag, 20. Februar 2018

Vielleicht sollte ich doch manchmal besser den Mund halten...?

Vor kurzem war ich mal wieder in so einer Situation, in der ich dann einfach den Mund nicht halten konnte und so kam dann eines zum anderen. Leider hatte ich in der Situation die Kamera nicht mitlaufen, sonst hätte ich das noch dokumentiert, um einfach meine Aussage zum tatsächlichen Hergang zu unterstützen.

Was war passiert? Ich fahre mit dem Rad auf einem dieser genialen Karlsruher Radwege - rechts an geparkten Autos vorbei, wo man immer etwas Abstand halten möchte, um nicht von einer sich öffnenden Tür erwischt zu werden. Das Ganze natürlich als benutzungspflichtiger Radweg gemeinsam mit dem Gehweg geführt, die beiden Bereiche optisch hervorragend unterschieden mit hellgrau für die Fußgänger und dunkelgrau für die Radler.

Vor mir geht ein Mann, bullige Statur, kurzgeschorener Schädel ziemlich nah an der Trennlinie zwischen den beiden Bereichen. Als ich mich ihm von hinten nähere, gebe ich kurz Signal mit meiner Klingel, um auf mich aufmerksam zu machen. Der Fußgänger korrigiert darauf hin etwas nach rechts, um mir Platz zu machen.

Als ich dann an ihm vorbei fahre, kann ich nicht an mich halten, anschließend ergibt ein Wort das andere. Zunächst von mir ein freundliches 'Danke schön'! von ihm sofort im gleichen freundlichen, fast fröhlichen Ton zurück: 'Bitte schön! Die Spitze der Eskalation: er bekommt von mir ein 'Daumen hoch' und ich habe ein Grinsen im Gesicht.

An alle Verkehrsteilnehmer: so funktioniert Miteinander im Straßenverkehr. Das passiert euch in euren Blechkisten eher nicht! Dafür müsst ihr schon aussteigen und zu Fuß oder mit dem Radl unterwegs sein! Und dann halt im richtigen Moment eben doch den Mund aufmachen! :)


Sonntag, 18. Februar 2018

Das Ende ist nahe...

..., aber natürlich nur das Ende des Monats und damit auch die nächste Critical Mass in Karlsruhe. Durch den kurzen Monat ist schon diese Woche am 23. Februar wieder Critical Mass Time - 18h am Kronenplatz.
Es sieht ein bisschen verworren aus, aber man muss sich keine Sorgen machen, dass man nicht ans Ziel kommt.

Samstag, 10. Februar 2018

Tempo 30 flächendeckend in Karlsruhe

Vor kurzem bekam ich einen Hinweis auf ein Protokoll einer Sitzung des Ortschaftsrats in Durlach. Darin ging es um einen Antrag der Freien-Wähler-Fraktion zum Thema Ausweitung von Tempo-30 Zonen in Durlach. Auf der Internetseite https://web3.karlsruhe.de/Gemeinderat/ris/bi/si0050.php?__ksinr=5092 findet man als TOP3 den entsprechenden Antrag und auch gleich eine Stellungnahme.
Immerhin kommt so ein Antrag mal nicht nur von den Grünen, sondern hier mal von den Freien Wählern. Umso besser...

Sonntag, 4. Februar 2018

International Winter Bike to Work Day 2018

Am 9. Februar ist der International Winter Bike to Work Day 2018. Während die Aktion 'Mit dem Rad zur Arbeit' in Deutschland nur vom 1. Mai bis 31. August läuft, sind viele von uns das ganze Jahr mit dem Rad als Verkehrsmittel unterwegs. Auf der Internetseite fällt sogar das Wort 'Winterpause'. Aber nehmen wir einfach mal an, dass das nur auf die Mitmach-Aktion gemünzt ist. Jedenfalls sehe ich auch außerhalb dieses Zeitfensters regelmäßig den #mdrza auftauchen. Und die Teilnehmerzahlen bei der Critical Mass im Dezember und Januar hier in Karlsruhe lassen auch darauf schließen, dass es viele Radler gibt, die sich durch ein bisschen Wetter nicht gleich entmutigen lassen.
Eigentlich ganz normal... - auch im Winter mit dem Rad zur Arbeit.

Sonntag, 28. Januar 2018

Manchmal sind wir auch nicht besser...

Vor kurzem habe ich gerade über verschiedene selbsterlebte und in den Fällen auch dann gefilmte Ereignisse berichtet, wo ich als Radfahrer scheinbar einfach nicht wahrgenommen werde. Man möchte wirklich dem Postillon glauben, der meinte, das Fahrrad wäre ein Mittel,um sich unsichtbar zu machen - allerdings dachte ich bisher, dass der Effekt auf Autofahrer begrenzt wäre. Ist er wohl nicht - funktioniert auch bei manchen Radlern.

Montag, 22. Januar 2018

So was darf es eigentlich gar nicht geben...

Vor einiger Zeit hing hier in der Karlsruher Oststadt ein großes Werbeplakat eines lokalen Radiosenders. Es zeigte das Foto einer Frau hinterm Steuer ihres Autos, wie man es üblicherweise zugeschickt bekommt, wenn man geblitzt wurde. Dazu sinngemäß der Text, dass sie sich die Punkte und das Bußgeld hätte sparen können, hätte sie mehr Radio gehört. Denn dort wird im Rahmen der Staumeldungen auch gerne vor Blitzern gewarnt.

Den Anfang machen wir hier mit Radio Regenbogen - am besten dann noch die Meldung beim Fahren eintippen und an den Sender schicken.

Samstag, 20. Januar 2018

CM Countdown

Nachtrag: Tatsächlich ist die Tour schon festgelegt, wie ich gerade erfahren habe und auch etwas anders bei GPSies.com zu finden, als ich dachte. Hier der Link, wo ihr die Infos findet:

https://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=7E2664331D3A518FF5AB96CE3666AE82.fe3?fileId=dkrvijpytklaxerh

Der Countdown läuft zur Januar CM in Karlsruhe. Am 26. Januar ist wieder um 18h der Treffpunkt am Kronenplatz, um von dort aus eine gemeinsame Fahrradrunde durch die Stadt zu drehen. Die genaue Tour steht noch nicht fest, aber in den nächsten Tagen werdet ihr sicher auf der Facebook-Seite der CM oder bei GPSies.com die genaueren Infos bekommen. Bei GPSies.com genügt es mit den Begriffen 'Critical Mass' und 'Karlsruhe' zu suchen und ihr findet sauber aufgereiht, die entsprechenden Infos zu den Touren.
So sieht die Auflistung der Karlsruher CM Touren aus bei GPSies.com. Folgerichtig müsste die neue Tour dann CM_KA_01.2018 heißen und in den nächsten Tagen dort auftauchen.

Sonntag, 14. Januar 2018

Parken teurer machen

Gleich zu Beginn der Hinweis, dass die Idee nicht von mir kommt, aber als ich den Tweet von Daniel gelesen habe, musste ich das gleich aufgreifen.
Ob die Stadt Karlsruhe den Tweet auch gelesen hat?

Freitag, 12. Januar 2018

Mehr als nur ein Ärgernis!

In der vergangenen Woche wurde ich auf einen Leserbrief aufmerksam gemacht, der in der BNN veröffentlicht wurde. Es war ja im Vergleich zu vielen Äußerungen zu Radfahrern ja wirklich sehr gemäßigt im Ton, aber dennoch konnte ich es mir nicht verkneifen auch einen Leserbrief einzureichen.
Der Leserbrief vom 3. Januar (BNN)

Freitag, 5. Januar 2018

Nicht sehen oder nicht sehen wollen?

In der dunklen Jahreszeit sieht man es wieder überall. Da werden Radfahrer aufgefordert mit Licht zu fahren - mit Recht. Warnwesten und sonstige reklektierende Deko wird wärmstens empfohlen und zum Teil mit großem Brimborium kostenlos an Schulkinder verteilt. Das wird häufig mit dem Begriff ' Victimblaming' bezeichnet - nach meiner Ansicht auch dies mit Berechtigung. Denn in Bezug auf Wirksamkeit geht es hierbei häufig nur darum, im Fall eines Unfalls sagen zu können, die oder der hatte ja keine Warnweste an, sonst wäre das nicht passiert. Die Schuld wird also vom Unfallverursacher dem Unfallopfer zugeschoben.