Karlsruhe

Karlsruhe

Montag, 15. Oktober 2018

Stadtfest in Karlsruhe

Am Wochenende war Stadtfest in Karlruhe mit verkaufsoffenem Sonntag. Ich war so wagemutig und habe mich tatsächlich mit dem Fahrrad in die Innenstadt getraut. Es war eine ganze Menge los, viele Menschen in der Stadt, aber offensichtlich ein sehr großer Anteil mit dem Auto. Liebe Stadt Karlsruhe: ich hätte da mal ein paar Ansätze für potentielle Verbesserungen.
Hier vor dem ECE Center sind die Schilder zum absoluten Halteverbot kaum mehr als Deko. Auch an normalen Tagen wird hier immer geparkt. Am Sonntag würde ich sagen, waren es noch mehr als üblich.


Gerne auch nächstes Jahr wieder ein Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag und vielen Angeboten für die Besucher, aber dann bitte doch mal AUTOFREI in der Innenstadt! Wenn Paris es schafft JEDEN Monat einmal sonntags die Champs-Elysees komplett für den Autoverkehr zu sperren, sollte die Fahrradstadt Karlsruhe das einmal im Jahr für den City-Bereich doch auch schaffen.

Gleiches ein Stückchen weiter. Die Messe in St. Stephan war schon vorbei.
Wenn es dafür nicht reicht, dann doch wenigstens mal dafür sorgen, dass zumindest in absoluten Halteverbotsbereichen nicht ein Auto hinter dem anderen steht. So inkonsequent wie dem Schild Z283 StVO in der Erbprinzenstraßen zu seinem Recht verholfen wird, denkt mancher vielleicht schon, dass damit Parkplätze gekennzeichnet werden.




Zeitpunkt der Aufnahme 15:11
Es hat dann auch eine gewisse Ironie, dass es dann an so einem Tag tatsächlich vorkommt, dass in der südlichen Waldstraße gleich zwei Abschleppfahrzeuge mit Polizei und allem Drumherum auftauchen, um zwei Kleinwagen abzuschleppen, nur dass dann an der Stelle, riesige Spritschleudern dem Publikum präsentiert werden. Den Rest des Jahres interessiert es dann wieder niemanden, wenn dort kreuz und quer geparkt wird und Fußgängern und Radlern der Platz genommen wird.

Gleich 2 Abschleppwagen, nur um Platz für andere Autos zu machen. An normalen Tagen werden nicht einmal Strafzettel verteilt.



Kommentare:

  1. Auf der linken Seite der südlichen Waldstraße ist kein einziger Parkplatz markiert, also dürfte dort im verkehrsberuhigten Bereich niemand parken. Die Realität sieht allerdings anders aus.
    Ob man wirklich keine paar Meter zu Fuß gehen kann, oder ob das heilige Blechle präsentiert werden muss?

    AntwortenLöschen
  2. Genau so isses! Das nervt mich eigentlich fast jedes Mal, wenn ich da vorbei komme. Genauso wie die Tatsache, dass die Strecke inzwischen von Autofahrern genutzt wird, um die Ampel zur Karlstraße zu umgehen.

    AntwortenLöschen