Karlsruhe

Karlsruhe

Montag, 16. Dezember 2019

Petitionen

Petitionen sind ein demokratisches Instrument, um Einfluss auf politische Entscheidungen zu nehmen. Sie sollen den gewählten Vertretern in den Parlamenten hin und wieder auch die Stimme des Normalbürgers hörbar machen und nicht nur der Lobbyisten. Das Internet und diverse Plattformen für Petitionen haben es zudem viel einfacher gemacht, so eine Unterschriftensammlung durchzuführen. Platziert wird die Petition z.B. bei Openpetition, über soziale Medien wird dafür geworben, unterschreiben kann man bequem zu Hause.
Wenn der Weihnachtsmarkt wieder auf den Marktplatz käme, bliebe der Friedrichsplatz und damit die Erbprinzenstraße für den Radverkehr offen. Die durch die Baustellen vernachlässigte Kaiserstraße und die dortigen Geschäfte haben sicher auch gelitten und könnten etwas Belebung gut gebrauchen. Da dürfen also auf jeden Fall noch ein paar Stimmen dazu kommen.


2 interessante Petitionen laufen zurzeit zur Verkehrssituation in Karlsruhe, die auch zeigen, wie unterschiedlich die Interessen sein können. Eine meint, dass in der Karlsruher Oststadt Parkplätze für Autos fehlen!!! Ich wohne in der Oststadt und weiß, dass es nicht so ist. Es gibt nur zu viele Autos und wenn Parkplätze wegfallen, um dafür Platz für Menschen zu schaffen, ist das keine Hiobsbotschaft. Aus meiner Perspektive erfreulich, dass diese Petition momentan kaum mehr Unterstützer als Contra-Kommentare verbucht.

Die zweite Petition ist da viel mehr in meinem Sinne und passt genau in die Zeit. Es geht darum, den Weihnachtsmarkt wieder auf den Marktplatz zu bringen, um dadurch die 8-wöchige Blockade der Ost-West-Trasse für den Radverkehr zu verhindern. Das ist mir ja auch schon lange ein Anliegen und ich hatte das schon so oft thematisiert, dass ich dieses Jahr zwar dran gedacht habe, es aber dann verwarf. Umso schöner dass ich dann über diese Petition gestolpert bin, die ich natürlich gleich unterzeichnet habe und jetzt will ich auch möglichst für etwas mehr Reichweite sorgen. Wenn ihr da rein schaut, lest euch auch die Kommentare durch. Sehr bezeichnend, dass viele positive Stimmen da sind. Der einzige negative Kommentar war wohl etwas ausfällig geworden und musste gelöscht werden. Und dann natürlich unterschreiben!

Klar, dass ich hoffe, hauptsächlich für die 2. Petition Stimmen mit diesem Post werben zu können. Wer dennoch meint, dass mehr Parkplätze der Stadt und den Menschen etwas Gutes tun, soll vielleicht bitte vorher ein wenig durch meinen Blog stöbern und die entsprechenden Posts lesen. Vielleicht kommt es dabei ja zu einer kleinen Verschiebung der Perspektive und zur Vermeidung einer Unterschrift.

Links:
https://www.openpetition.de/petition/online/christkindlesmarkt-auf-den-neuen-karlsruher-marktplatz



http://ka-radler.blogspot.com/2017/11/und-wieder-ist-es-weihnachten.html


https://www.openpetition.de/petition/online/mehr-parkplaetze-in-der-karlsruher-oststadt


http://ka-radler.blogspot.com/2019/08/keine-hiobsbotschaft.html 

http://ka-radler.blogspot.com/2017/12/parkraumbewirtschaftung.html


Keine Kommentare:

Kommentar posten