Karlsruhe

Karlsruhe

Freitag, 7. Februar 2020

Stiftungsprofessur zum Radverkehr

Jetzt wird der Radverkehr in Karlsruhe also auch Gegenstand der Forschung - und scheinbar nicht nur hier. In 6 weiteren Universitäten werden entsprechende Lehrstühle eingerichtet mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Ab dem Sommersemester soll es an der Hochschule für Wirtschaft und Technik mit dem Masterstudiengang losgehen, wobei an anderer Stelle berichtet wird, dass das noch nicht ganz sicher ist.

In Karlsruhe soll der Radverkehr ganz aus Sicht des Radlers untersucht werden. Dazu sollen Verkehrssituationen vom Rad aus gefilmt werden. Hierzu könnte man vielleicht mal mit diesem Radler aus Pforzheim aufnehmen, der könnte schon wunderbare haarsträubende Videos zur Verfügung stellen.

Es ist sicherlich kein Fehler, wenn der Radverkehr dadurch aufgewertet würde und seine Stellung in der öffentlichen und politischen Wahrnehmung verbessern könnte. Es bleibt zu hoffen, dass nicht nur Alibi-Aktionen daraus entstehen. Für mich ist es leider nicht der richtige Zeitpunkt, um mich einzuschreiben.

Links:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/Neuer-Studiengang-Radverkehr-wird-Uni-Fach,radprofessur-100.html

https://presse.karlsruhe.de/db/stadtzeitung/jahr2020/woche05/radverkehr_stiftungsprofessur_fur_hochschule.html

https://www.vcd.org/service/presse/pressemitteilungen/radverkehr-als-unifach-neue-fahrradprofessuren-foerdern-nachhaltige-mobilitaet/ 

https://twitter.com/Natenom

Keine Kommentare:

Kommentar posten