Karlsruhe

Karlsruhe

Samstag, 5. Dezember 2020

Das könnten wir uns sparen!

In diesem Jahr haben wir einen nicht unerheblichen Einfluss der Pandemie auf unser Mobilitätsverhalten sehen können. Am stärksten sicherlich im Frühjahr, als zum ersten Mal das öffentliche Leben herunter gefahren wurde, Geschäfte geschlossen blieben und viele von zu Hause arbeiteten. Die Situation hier in den Karlsruher Straßen für den Radverkehr war teils paradiesisch. Inzwischen hat man den Eindruck, ist man wieder zurück zum vorherigen Irrsinn. Ab und zu liest man etwas darüber, wie sich diese Einschränkungen auf Energieverbrauch und CO2-Erzeugung ausgewirkt haben. 

Jetzt bin ich über einen Artikel bei der ARD gestolpert, der den Einfluss auf Unfallzahlen und -schäden für die Versicherungswirtschaft thematisiert und damit sehr anschaulich dokumentiert, was wir für das Auto und damit vermeintlich verbundenen Wohlstand tatsächlich bezahlen und opfern - und zwar reden wir jetzt mal (zunächst) ganz banal, kalt und herzlos nur übers Geld.

Nach den Erwartungen des Rückversicherers Hannover Rück sollen sich die Gewinne der Autoversicherer von 0,4 Milliarden Euro im vergangenen Jahr auf 2,2 Milliarden Euro dieses Jahr erhöhen. Sage und schreibe 1,8 Milliarden Euro mehr an Gewinn, ein Zuwachs von 350 %!!! Die Erhöhung mag zwar nicht ausschließlich auf  geringeres Verkehrsaufkommen durch Corona zurückführbar sein, aber dennoch. Man muss sich mal diese Größenordnung vergegenwärtigen. 

Was könnten wir uns persönlich und der Gesellschaft an Kosten ersparen, wenn wir das Auto deutlich weniger nutzen würden und wenn schon, dann doch zumindest mit mehr Rücksicht auf unsere Mitmenschen und uns selbst. Alleine die finanziellen Folgen von Unfällen wären Grund genug. Die von der Allgemeinheit getragenen Umweltschäden kommen noch dazu. Und an dem Punkt könnten wir uns doch auch wieder der eigentlichen Tragödie zuwenden, nämlich dem Leid und den Schmerzen, die mit den tausenden Todesopfern und Verletzten jedes Jahr einher gehen. 

Es ist höchste Zeit für eine Verkehrswende!

https://boerse.ard.de/anlagestrategie/branchen/wechsel-der-autoversicherung-kann-sich-lohnen100.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten