Karlsruhe

Karlsruhe

Montag, 10. Oktober 2016

Espresso-Express auf zwei Rädern

Mal wieder ein Beispiel wie Transportaufgaben wirtschaftlich und effektiv auch ohne emissionsfrei erledigt werden können und das nicht nur innerhalb der Stadt, sondern auch auf längeren Strecken.
Stefan Kehr auf dem Karlsruher Leihlastenrad vor der Rösterei im Alten Schlachthof (Bild: Stadt Karlsruhe)

Stefan Kehr und Gerald Hammer haben die Rösterei Tostino gegründet, da Gerald Hammer für seine Cafe-Bar Espresso Stazione biologisch angebauten und fair gehandelten Kaffee suchte und nichts Entsprechendes auf dem Markt finden konnte. So wird jetzt seit 7 Jahren im Karlsruher Schlachthof biologisch angebauter und fair gehandelter Kaffee geröstet.
Meine Vermutung ist, dass die beiden nicht mit einer derartigen Entwicklung gerechnet haben, da sie inzwischen verschiedene Bioläden und Gastronomiebetriebe in Karlsruhe und Umgebung mit ihrem Kaffee beliefern. Dies erfolgt im Regelfall mit dem Lastenrad des Espresso Stazione.
Logo der Rösterei Tostino

Vor einiger Zeit haben die beiden dann das elektrisch unterstützte Lastenrad getestet, das die Stadt Karlsruhe in einem Leihprogramm für Testphasen kostenlos bereitstellt. Bei
Ka-News wurde dann auch über die Erfahrungen der beiden damit berichtet. Interessant fand ich hierbei den geäußerten Wunsch nach einem Lieferdienst mit Lastenrädern innerhalb Karlsruhes. Verständlich, weil die Anschaffung eines elektrisch angetriebenen Lastenrads sich für den einzelnen Betrieb erst einmal rechnen muss. Andererseits fast verwunderlich, dass die Radkuriere diese Dienstleistung noch nicht im Programm haben.
Reger Betrieb im Espresso Stazione - offensichtlich kommen auch die Kunden bevorzugt mit dem Rad

Guten Gewissens kann ich jedenfalls aus eigener langjähriger Erfahrung sagen, dass sich sowohl ein Besuch des Espresso Stazione (neben hervorragendem Kaffee, auch exzellente Panini!) und auch im neuen Cafe der Rösterei im Alten Schlachthof lohnen. Hier gibt es eine größere Auswahl an Produkten der Rösterei. Dazu wird unter anderem das angebotene Frühstück in höchsten Tönen gelobt. 
Der seit Jahren bewährte emissionsfreie Schwerlasttransporter des Espresso Stazione
Den Tostino-Kaffee habe ich selbst seit Jahren zu Hause für meine Espresso-Maschine im Gebrauch. Schließlich bekommt man für einen angemessenen Preis nicht nur einen richtig guten Kaffee, sondern weiß auch noch, dass den Bauern ein fairer Preis für ihr Produkt bezahlt wird und sie bei ihrer Arbeit nicht im Giftnebel von Pestiziden stehen müssen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten