Karlsruhe

Karlsruhe

Dienstag, 16. März 2021

Ergebnisse des ADFC Klimatests

Tatsächlich hätte ich dieses Jahr den Termin für die Bekanntgabe der Ergebnisse des ADFC Klimatests fast versäumt. Durch Zufall habe ich es dann doch noch mitbekommen und heute dann auch kurz in den Livestream der Veranstaltung reingeschaut. Wie erwartet, sind jetzt auf den ersten Blick zumindest nicht wahnsinnig viele Überraschungen gekommen, aber doch ein paar berichtenswerte kleine Sachen.

Hier findet man die Aufzeichnung auch auf Youtube. Leider kann ich keine Zeitangaben im Moment machen, wo ihr später erwähnte interessante Szenen findet, da das ganze noch im Livestream ist. Aber ihr findet bestimmt die richtigen Stellen, wenn es euch interessiert!

Wenn man sich die Aufzeichnung anschaut, muss man am Anfang dann doch etwas das Gerede von unserem Bundesverkehrsminister anhören und auch hier viel Erwartbares, nämlich recht leeres Gerede darüber, was er denn alles für den Radverkehr tun würde. Es ist dann doch entlarvend, wenn dann schon Abstellanlagen für Fahrräder angepriesen werden als große Errungenschaft oder 'Informationen, die das Radeln noch besser machen sollen'! Kurz ein Verweis auf Abbiegeassistenten bei LKWs ohne irgendetwas Konkretes, aber garniert damit, dass das 'Sicherheitsgefühl' der Radler erhöht werden soll. Also Leute, Hauptsache, ihr fühlt euch sicher. Ob ihr das wirklich seid, ist zweitrangig.

Es werden jedes Mal immer noch mehr, sogar deutlich mehr Menschen, die beim Klimatest mitmachen. Hoffentlich bemerkt das irgendwann auch die Politik.

Anschließend hat der ADFC-Bundesvorsitzende Ulrich Syberg doch ein paar interessante Zahlen präsentiert, die am Ende die Politik doch auch interessieren dürfte, von der kommunalen bis zur Bundesebene. So ist die Zahl der Teilnehmer noch einmal deutlich um 36% angestiegen auf 230000, 1024 Städte und Gemeinden sind inzwischen erfasst, darunter ALLE Städte mit mehr als 50000 Einwohnern und von denen zwischen 20000 und 50000, sind es auch gut 80%. 

Diese Tatsache hat Ulrich Syberg auch nicht ausgespart, dass der Durchschnitt aller Bewertungen nach wie vor miserabel ist und besser werden muss. 

Beim Sonderpreis für Berlin hat mir noch der Einwurf von Herrn Syberg gefallen, ob denn Radpolitik nicht weiblich wäre, wenn man so viele Beispiele sieht, wo Frauen in der Verantwortung wirklich Großes auf den Weg gebracht haben. Nicht verwunderlich, dass Andreas Scheuer das nicht so stehen lassen wollte und für seine Klientel den Kalauer brachte, dass seiner Meinung nach Radpolitik 'ziemlich durch-gegendert' sei. Nun ja, vielleicht ist gute Radpolitik nicht weiblich (obwohl einiges dafür spricht!). Auf jeden Fall ist sie nicht bescheuert!

Wenn ihr euch die Mühe machen wollt, auch noch in das Video reinzuschauen, dann lohnt sich noch der Moment der Preisvergabe an Karlsruhe für Platz 1 bei den Städten bis 500000 Einwohner. Er lässt es sich nicht nehmen, Andreas Scheuer darauf hinzuweisen, dass er gerne in unserer Stadt ein grundsätzliches Tempolimit 30 km/h einführen würde und das leider nicht kann, weil Berlin den Weg dafür nicht frei macht. Er begründet das damit, dass ein Ziel Radanteil > 50% nicht alleine auf Radwegen umgesetzt werden kann. Die Antwort von Andreas S. aus P. ist das gewohnte Ausweichen und er fordert Zeit dafür. Es wird höchste Zeit, dass dieses Ministerium spätestens im Herbst der CSU aus der Hand genommen wird.

Die ganzen detaillierten Ergebnisse sind offensichtlich im Moment noch nicht online, aber ihr findet die bestimmt dann auch später selbst über die unten noch einmal aufgeführten Links. Wie ja schon erwähnt, hat Karlsruhe in seiner Kategorie den Platz 1 behauptet (Münster und Freiburg ebenfalls wie im Vorjahr auf den Plätzen), bei der Gesamtnote allerdings mit 3,15 zwar besser als der Schnitt, aber noch lange nicht gut. Es gibt noch viel zu tun!

ERGÄNZUNG: hier noch ein zusätzlicher Link zu einigen Stimmen aus Karlsruhe zur erneuten Auszeichnung. Etwas Sorge bereitet mir die Aussage von Herrn Plate von der Polizei, weil von dieser Seite angekündigte Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit für den Radverkehr selten etwas Gutes bedeuten. 

https://bnn.de/karlsruhe/karlsruhe-stadt/siegerstolz-und-nachdenklichkeit-reaktionen-auf-karlsruhes-titelverteidigung-beim-fahrradklima-test

Links:

https://fahrradklima-test.adfc.de

https://fahrradklima-test.adfc.de/event

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten